Eine Vorschau

Ihr habt es vielleicht schon gemerkt, ich habe es diese Woche nicht geschafft einen Beitrag zu schreiben. Ich habe aber auch nicht viel fertig gestellt.

Aber es ist etwas fast fertig geworden und  da möchte ich schon mal Bilder zeigen.


Es handelt sich um ein Seepferdchenbaby 🙂 Es gehört zu SEPP dem Seepferdchen von Lalylala und es ist sooo niedlich. Die Anleitung gibt es unter anderem bei Dawanda zu kaufen. Die Anleitung war wie immer gut nachzuarbeiten und mit vielen Bildern gespickt, so dass man es wirklich gut nachmachen kann.

Nächste Woche können dann hoffentlich Papa und Baby vereint werden und dann gibt es auch einen Ausführlichen Bericht…

Schon wieder Socken

Im Sommer stricke ich am liebsten kleine Dinge, die nicht auf dem Schoß liegen. Wer mag sich schon mit großen Strickstücken zudecken bei 30° und Sonne. Also ich jeden Falls nicht. 😉 Darum stricke ich dann vor allem Socken wenn ich nicht grade lese. Das folgende Paar ist auch im Urlaub entstanden.

Die Wolle ist Regia 4-fädig von Schachenmayr und ein Design von Arne & Carlos (Farbnr 3763).

Es ist ein schöner Farbverlauf mit recht langem Raport. Aber ich mag die Kombination von Lila und Rot.

Die Tochter von Freunden sah mich im gemeinsamen Urlaub diese Socken stricken und wünschte sich ein Paar von mir. Kurzerhand war ein Deal abgeschlossen. Ich sticke für alle vier Socken und meine Freundin näht mir dafür eine oder twei Projekttaschen. 😍  Sie ist die erfahrenere Näherin. Da fällt mir ein, ich wollte ihr noch die Anleitung schicken…

Das erste Paar entstand aus dem Wollrest von der Socke Rainbow (ich berichtete). Es ist ein totaaal schöner Farbverlauf von Opal. 

Wie schon bei dem größeren Paar hab ich auch hier darauf verzichtet den Raport oder besser den Farbverlauf bei beiden Socken genau einzuhalten. So sind sie noch bunter und bunt war gewünscht. Die Socken sind in Größe 28 gestrickt mit Opal Surprise (4061). Ich hoffe es trifft Fines Geschmack 😊

Als nächstes kommen die Socken für Rike dran. Da hab ich schon ein schönes Garn im Kopf…

Die Strickprobe

Des einen Freud des anderen Leid. Oder so ähnlich.

Ich mache sie nicht gern. Ich will eigentlich viel lieber direkt mit dem richtigen Stück anfangen… und was macht man danach damit?

Was macht ihr eigentlich mit euren Strickproben? Bei mir ist das unterschiedlich. Manchmal hebe ich sie auf. Zum Beispiel wenn ich nicht direkt mit dem Projekt anfange und benutze es am Ende falls nötig zum zusammennähen der Einzelteile. Aber meistens ribbel ich es gleich wieder auf und beginne mit dem richtigen Stück.

Besonders, wenn wie bei dem Cardigan von weareknitters die Wolle so knapp bemessen zu sein scheint.

Ich gebe es zu, meist mache ich keine Probe. Wie ist es bei Euch? Strickprobe ja oder nein?

We are knitters

Und wie wir das sind. Ich meine damit meine Mitbewohnerin und mich. Nicht das hoheitliche Wir…

Also wir haben uns jede einen Pullover und einen Cardigan von „we are knitters“ geleistet. Das muss ich schon so sagen, denn die Pakete oder in diesem Fall Tüten sind nicht billig. Dafür ist alles wichtige drin und die Wolle ist von guter Qualität.

Aber mein Sweetheart hat bei vente-privee.com ein Angebot von we are knitters entdeckt. Und da ich schon lange mit dem Gedanken gespielt habe mir ein Modell zu kaufen, schlug ich zu und meine Mitbewohnerin gleich mit.

Ich habe mich als erstes für den Cardigan Martina in „Natur“ entschieden. Ich werde auch gleich die empfohlene Strickprobe machen. Aber erstmal auspacken. In der Papiertüte sind 6 Knäule puruanische Hochlandwolle zu 100 gr/140 m, die passenden Nadeln aus Holz in Stärke 8 und ein brauner Umschlag. 

Im Umschlag war eine pinke Plastiknadel zum vernähen der losen Enden, ein Label (die Dinger trenne ich fast überall raus weil sie kratzen) und natürlich die Anleitung (in 4 Sprachen).

Die Wolle ist nicht verzwirnt. Ich habe bei der Strickprobe drei mal in den Faden und nicht in die Masche gestochen. Aber dadurch ist die Wolle natürlich auch viel weicher. Etwas gewöhnungsbedürftig sind die dicken Nadeln für mich. Ich habe zuletzt Socken mit 2.5 und ein Tuch mit 3 gestrickt. Die Nadeln sind ungewohnt schwer und unhandlich für mich. Aber daran gewöhne ich mich bestimmt schnell. Auf jeden Fall ist das Stück bei den Nadeln bestimmt schneller als gewohnt fertig.

Meine Probe ist nicht ganz 10×10 cm. Ich muss also etwas lockerer stricken. Zumindest empfiehlt das die Anleitung. Na mal sehen ob ich das schaffe 😅

Ich halte euch auf dem laufenden…