Gehäkelte Kosmetikpads

[Werbung]

Das Thema Nachhaltigkeit wird immer wichtiger. Auch ich versuche meinen Beitrag zu leisten und nach und nach einige Dinge umzustellen. Als ich im Podcast von den gehäkelten Kosmetikpads gehört habe, wusste ich, dass das die nächste Umstellung sein wird. #Frickelcastmademedothis

Nach kurzer Recherche im Netz bin ich auf die Anleitung von Carosfummeley gestoßen. Die Anleitung ist kostenlos, leicht verständlich und mit Bilden zu allen Schritten versehen.

Ich werde immer wieder mal welche zwischendurch machen. Die können dann immer mitgewaschen und so wieder verwendet werden. Ich tue also nicht nur was für die Umwelt und spare auch noch Geld dabei (die Wolle liegt hier ja sowieso rum), sondern ich habe auch noch was zu tun 😊 das ist quasi häkeln für die Rettung des Planeten!

Ich habe aus drei unterschiedlichen Wollarten Pads gemacht und werde mal testen welche mir am besten gefallen und gut zu reinigen gehen und das auch öfter als 2 mal überstehen.

Ich habe angefangen mit 100% Baumwolle (weiß), dann einen etwas weicheres Baumwollgemisch. Ich glaub 60% Baumwolle und 40% Polyirgendwas (gelb). Ich hab leider die Banderole nicht mehr. Als letztes jetzt Bambusfaser. Caro von Carosfummeley hat Bambus empfohlen. Damit hat sie die besten Erfahrungen gemacht. Ich bin sehr gespannt auf den Praxistest 😊

Da das Bambusgarn ein dünneres Garn ist als die Baumwolle und das Baumwollgemisch, habe ich eine zweite Runde feste Maschen außenrum gemacht, damit alle Pads die gleiche Größe haben.

Die Anleitung für die Kosmetikpads sind nicht von mir erdacht, sondern von Caro und hier auf ihrer Seite http://www.carosfummeley.de zu finden. Hier der Link zum Blogbeitrag mit Anleitung. Zusätzlich dazu hat Caro auch noch ganz tolle Banderolen entworfen, die man um die Pads machen kann wenn man diese verschenken möchte. Sie sind als PDF ebenfalls in dem Beitrag zu finden.

Werbeanzeigen

Da bin ich wieder!

Hallo liebe Leser*innen,

es war ja einige Zeit sehr ruhig hier auf meinem Blog. Das hatte mehrere Gründe. Zum Einen war und bin ich beruflich sehr eingespannt auf meiner Stelle als Teamleitung einer öffentlichen Bibliothek und zum anderen war ich anfangs etwas verunsichert wegen der ganzen neuen Verordnungen. Sei es die DSGVO oder auch die Kennzeichnungspflicht von Werbung.

Was meine Arbeit betrifft bin ich nach wie vor gut ausgelastet, aber zur Entspannung stricke und lese ich natürlich noch immer und ich muss sagen, das Bloggen fehlt mir irgendwie doch. Außerdem habe ich noch immer tägliche Besucher auf dem Blog. Das liegt vermutlich auch an meinen Posts bei Instagram (ihr findet mich dort als @Strikkedukker).

Ich versuche wieder wöchentlich von meinen Strick-, Häkel- und Filzergebnissen zu berichten. So wie zum Beispiel von dem KAL an dem ich grade fleißig mitstricke oder andere interessante Dinge rund um das Thema Wolle und Handarbeiten. Ich habe einen netten Podcast entdeckt, den ich euch nicht vorenthalten möchte, vermutlich kennt ihr ihn sogar schon…

Ihr seht, ich hab einiges vor. Jetzt muss ich mir nur die Zeit nehmen, dass auch für euch zu Papier zu bringen oder besser gesagt, im Blog verewigen. Aber ich gebe mir große Mühe! Bis zum nächsten Beitrag wünsche ich erst mal allen eine schöne restliche Woche. Die neue Beiträge versuche ich dann immer für Montag zu planen. Ich freue mich über viele Likes und Kommentare.

Also, bis Montag…