Happy Halloween

Mit nur wenigen Tagen Verspätung habe ich das Halloweenspecial von Lalylala fertig gestellt. Ein paar Fotos zu machen hat dann schon länger gedauert…. Aber nun stelle ich vor:

Frankenstein Frank

Totenkopf Diego

Zomie Brian

Leider war die Wolle die ich für Brians Hirn genommen wohl zu weich… die Hirnwindungen erkennt man nicht so gut wie bei der Vorlage. Aber ich finde sie alle drei total niiiiiiedlich.

Die mehr Informationen und Links zur Anleitung für das 4 Season Special Helloween gibt es hier. Die Wolle ist SMC Catania, bis auf Brians Gehin, dass ist aus rico baby cotton soft print.

Advertisements

Und dann noch spannen…

Endlich hab ich es geschafft, dass Tuch zu spannen. Juchuuuu… deshalb kommt der Beitrag auch so spät diese Woche.

Ich habe von meiner zukünftigen Schwägerin zu Weihnachten eine Anleitung für ein Tuch mit passendem Farbverlaufsgarn geschenkt bekommen. Dieses habe ich fleißig gestrickt und auch relativ schnell fertig gestellt. Aber nun muss es gespannt werden. Das hatte ich bis vor kurzem noch nicht gemacht. War auch vorher nie nötig. Siehe auch Blogbeitrag Stulpen und der Spann-Test

Aber so richtig Platz hatte ich auch bisher nicht um das Tuch zu spannen. Nun bin ich in eine neue Wohnung gezogen und da stehen in der großen Küche nicht viele Möbel drin. Das war meine Chance, also das Mattenpuzzel zusammengesetzt und das Tuch darauf mit Nadeln und Kämmen gespannt (von KnitPro falls es interessiert). Ich habe mich dagegen entschieden das Tuch komplett nass zu machen, sondern es zu spannen und dann mit Wasser zu besprühen bis es feucht ist. Die Sprühflasche hab ich mir für einen Euro extra bei IKEA besorgt, funktioniert ganz prima 🙂

Jetzt noch warten, biss es trocken ist und dann kann der Herbst kommen…

Das Tuch ist nach einem Design von Mrs-Postcard und heißt Winterliebe. Ich finde das Muster mit der Schneeflocke auf dem Rücken einfach schön in Kombination mit diesem blauen Farbverlauf den es so grade gar nicht mehr im Shop zu bestellen gibt. Aber man kann sich ja eigene Farbkombinationen zusammenstellen oder eine der anderen schönen Farbverläufe nehmen.

Buchvorstellung „Stricken mit Farbverlaufsgarnen“

Schon vor einigen Wochen wurde mir das Buch von amazon.de vorgeschlagen. Da ich Farbverlaufswolle liebe und ich mit einem solchen Bobbel schon ein schönes Tuch gestrickt habe (Blogbeitrag folgt hoffentlich nächste Woche) war ich natürlich Feuer und Flamme. Vor allem, weil ich zum Geburtstag einen Gutschein bekommen habe für weitere Bobbels von Mrs. Postcard.

Nun aber zum Buch. Es ist aus der Reihe TOPP und im frechverlag erschienen. Auf 32 Seiten sind 15 Anleitungen verteilt, die alle maritim klingende Namen bekommen haben wie z. B. „Tiefsee“, „Seegraswiese“ oder „Perlmutt“. Der Zusammenhang zwischen Farbverlaufsgarnen und dem Maritimen Thema hat sich mir noch nicht erschlossen, aber falls jemand eine Idee hat, darf sie oder er diese gern in den Kommentaren hinterlassen…

Ich war sehr erstaunt, dass unter den Anleitungen nicht nur Tücher und Schals sind, sondern auch eine Decke und drei Paar Socken. Auch sind die Anleitungen nicht alle für diese Bobbels die auf dem Cover sind, sondern z. B. auch für den „Schoppel Zauberball“ oder für „Katia Infinitiy“.

Im Klappdeckel hinten sind Anleitungen für zwei unterschiedliche Fersen zu finden und vorn wird das Jacquardstricken erklärt, sowie ein paar weitere praktische Tipps für die Modelle gegeben.

Ich werde auf jeden Fall eines der Sockenmodelle und ein Tuch aus diesem Buch stricken. Ob sich dafür der Kauf gelohnt hat? Ich glaube, hätte ich das Buch im Laden vorher einmal durchgeblättert, hätte ich es vielleicht nicht mitgenommen. Aber das liegt auch daran, dass ich Schals nicht sooo gerne mag und Sockenanleitungen hab ich dank des Abos auch erstmal genug. Ich habe noch zwei schöne Anleitungen für Tücher, die mit einem solchen Bobbel gestrickt werden. Ich denke, da bin ich ich auch erstmal ein wenig mit beschäftigt 😉

Handschuhe „September Gloves“

Die Handschuhe sind nicht ganz neu. Ich habe Sie bereits letztes Jahr fertiggestellt und auch schon getragen. Aber mir ist aufgefallen, dass ich sie noch gar nicht gezeigt habe…

 

Sie sind warm und die Wolle ist kuschelig und sehr gut zu verarbeiten. Ich habe die Handschuhe nach einer der kostenlosen Anleitungen von DROPS Design gearbeitet. Das Modell heißt „September Gloves“ (150/16) und ist wie in der Anleitung die Ihr auch hier findet mit Drops Lima in den Farben natur (0100), erika (4088), rubinrot (5820) und grau (9015) gestrickt. Wie die Wolle nach einem Winter aussieht könnt Ihr auf dem Bild ja gut sehen. Ich finde sie sehen wie neu aus! überhaupt stricke ich gern mit Drops-Wolle. Egal welche Sorte ich bisher hatte. Alle ließen sich schön stricken und ergeben ein tolles Strickbild. Hervorragend geeignet für solche Norwegermuster.

Da ich zwischen dem ersten und dem zweiten Handschuh viel Zeit verstreichen lassen habe, war der zweite Handschuh irgendwie viel größer als der erste. Da der erste aber besser gepasst hat, habe ich alles wieder aufgeribbelt und nochmal etwas fester gestrickt. Leider habe ich kein Bild gemacht, sonst wäre das sicher etwas für die Rubrik „Dinge die ich hasse“ geworden…

In den gleichen Design gibt es auch noch einen Pullover oder Strickjacke die ich mir gern machen würde. Da hab ich mich noch nicht entschieden. Und auch Anleitungen für  Schulterwärmer und Baskenmütze. Die Mütze würde ich mir aber als Beanie stricken und statt Schulterwärmer ganz einfach einen Schlauchschal ca. 20-30 cm hoch. Um alles abzurunden gibt es auch noch dazu passende Socken 😉

Was ist euch lieber, Pullover oder Strickjacke?

Indianka

Dieses Muster hat mich sofort angesprochen als ich es sah. Ich mag diese farbenfrohen Designs. Außerdem passte dieses Muster hervorragend zu den Resten die ich noch von der Socke FunnyDay über hatte. Der doppelte Rollrand war übrigens mein erster und gefällt mir ausgesprochen gut. 😊 Den werde ich bestimmt jetzt öfter mal machen.

Dieses Paar heißt Indianka und ist auch wieder ein Design aus dem Socken-Abo von Birgit Freyer. Ich habe es beim Besuch ihrer Seite Die WollLust vorgeschlagen bekommen und sie sofort gekauft. Wer jetzt auch Lust auf diese Socken bekommen hat, hier gibt es die Anleitung. Alle Anleitungen aus dem Socken-Abo sind nach zwei Jahren auch für Nicht-Abonnenten käuflich zu erwerben.

Und ich habe mal wieder festgestellt, dass ich die Kombination von Muster und Farbe sehr gern stricke. Das Ergebnis ist aber auch schön geworden!

Dinge die ich hasse 2

Die Nadel geht kaputt.

In diesem Fall hat sich die Spitze meiner KnitPro Royale (die übrigens nicht billig war) die Verbindung mit dem wunderschönen Holzteil aufzugeben. Leider nicht das erste mal, dass sich eine meiner KnitPro-Nadeln ins Jenseits verabschiedet. Es ist mir auch schon bei dem System passiert, das die Holznadel längs gebrochen ist (entlang der Maserung) und bei einem Seil wollten Plastik und Metall nicht länger zusammen arbeiten. Ich finde, dass sind zu viele Mängel bei den Preisen.

Mir wurde schon ein anderes System empfohlen. Jetzt stricke ich mit den „alten“ Metallnadeln weiter… Die halten bestimmt. Wenigstens bis die Socke fertig ist *grummel*