Socken sind fertig…

…und verschenkt. Und zwar an zwei liebe Kolleginnen. Wie das manchmal so kommt, unterhält man such auch mit den Kollegen mal über die Hobbys.

Als ich erzählt habe, dass ich stricke sagte eine der Kolleginen : selbstgestrickte Socken sind doch die besten Socken. Da ich einige fertige Exemplare zu Hause hatte und die Größe auch passte versprach ich ihr ein Paar mitzubringen. Ich brachte ihr zwei Paar mit, damit sie auswählen konnte. Sie entschied sich für das Modell „Dezassa“ von Birgit Freyer (aus dem Sockenabo Dezember 2015). Die Wolle gab es im Dezember dazu. Ich glaube es war camino alpaca by Bremont aus Peru. Auf jeden Fall unglaublich weich…

Eine weitere Kollegin, die in diesem Moment der Auswahl mit im Zimmer war hatte Glück. Sie lobte das „übergebene“ Paar so sehr und beteuerte wie sehr sie handgestrickte Socken mag, dass ich ihr das andere Paar schenkte. Die Größe passte zwar nicht so richtig, aber das war ihr egal 😉

Beide mussten mir versprechen, dass sie mir Bilder für den Blog schicken. Denn das hatte ich vorher mal wieder vergessen. Also Bilder für den Blog zu machen…

Das zweite Paar ist auch nach einer Anleitung von Birgit Freyer aus dem Sockenabo. Es ist das Modell „Waterfall“ (Juni 2016) die Wolle ist glaube ich von Opal. Bei Interesse schau ich nochmal nach. Ich hebe ja die Banderole für gewöhnlich auf…

Und weil ich grade bei den Kollegen bin: hier noch die Mütze die sich eine ganz liebe Kollegin gewünscht hat. Da so eine Mütze ja recht schnell geht, hab ich ihr den Gefallen natürlich gern getan 🙂 Die Wolle hatte ich über und das Design ist von mir 😉

Over the Rainbow

Warum nur schaffe ich es nicht regelmäßig Blogbeiträge zu schreiben? Dabei habe ich durchaus neben der Arbeit und dem Lesen vieler toller Bücher geschafft das ein oder andere Paar Socken und anderes zu schaffen oder immerhin fertig zu stellen…

Heute zeige ich euch ein weiteres Paar aus meiner Sockenchallenge. Es handelt sich um die Socke „Rainbow“ aus dem Monat April 2016 wie immer aus dem Sockenabo von Brigit Freyer.

Sobald meine Mitbewohnerin und liebster Häkelbuddy auch nur die Wolle sah fragte sie grinsend „Ohhh, die sind doch bestimmt für mich oder?“. Und ich versprach sie ihr im Tausch für ein paar schöne Fotos für diesen Blog. Und diese möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Wie man auf dem unteren Bild sieht, habe ich ganz gegen meine sonst Monk-artige strickweise nicht solange gesucht, bis der Raport sich für die 2te Socke perfekt passend wiederholt. Ich liebe es zwei identische Schocken zu stricken, aber bei dieser Wolle fand ich es komischer Weise totaaaal toll das nicht zu tun, weil sie so noch bunter und fröhlicher aussehen.

Die Oktobersocke

Dies ist war mein erstes Muster mit Hebemaschen. Und man bekommt sehr schöne Muster wenn man dazu auch noch die Zopfnadel und etwas Fantasie einsetzt. Und Fantasie hat Birgit Freyer von der WollLust definitiv. Ich muss an dieser Stelle mal ein Loblied anstimmen. Ich bin total begeistert. Ich habe mir ja zum neuen Job das Sockenabo der WollLust geschenkt, weil ich dachte ein paar Socken im Monat werde ich schon schaffen. Ich habe ja sonst nur eine Woche dafür gebraucht. Aber ich hatte ja auch viiiiiel mehr Zeit vorher. Aber, das habe ich schon geahnt und mich deshalb für das Sockenabo und nicht für das Tuchabo entschieden. Man bekommt bei dem Abo jeden Monat eine Anleitung für ein neues Design zugesendet und wenn man möchte, dann bekommt man jeden zweiten Monat auch noch die Passende Wolle dazu. Ist dann verständlicherweise etwas teurer das ganze, aber immer noch erschwinglich 😉

Birgit Freyer designt also jeden Monat mindestens ein neues Tuch und ein Paar Socken. Neben ihrem wirklich tollen Laden in Berlin, den ich leider momentan viel zu selten besuchen kann. An dieser Stelle möchte ich also sagen: Hut ab!

Witzigerweise haben mir nun 2 Freundinnen zum Geburtstag genau dieses Sockenabo geschenkt. Eine der beiden wohnt in der Nähe des Ladens und sie wussten, dass sie mir mit Wolle immer eine riesige Freude machen können. So wäre also das nächste Jahr auch noch mit Socken zu rechnen 😉

 PS: Dieses Paar Socken ging als Geburtstagsgeschenk an meine Freundin Corinna 🙂