Happy

Was für Farben! Diese Socken zu stricken hat wirklich Spaß gemacht. 

Es handelt sich dabei um eine Anleitung von Birgit Freyer aus meinem Sockenabo vom Januar 2016. Das Modell heißt  „FunnyDay“ und ich finde, der Name passt wirklich gut. Es wird mit Hebemaschen gearbeitet um diese tollen hervorgehobenen Maschen zu erhalten.

Da ich Reste verwendet habe, kann ich gar nicht genau sagen welche Farbe von welcher Marke ist. Sorry… Ich habe mir überlegt, mir in Zukunft irgendwie Notizen zu meinen Resten zu machen. Vielleicht mit einem Zettel an der Wolle oder so… mal sehen.
Dieses Paar lag schon eine ganze Weile und wartete auf eine Trägerin. Sie gehen nächste Woche an Melanie, die vermutlich meinen Blog bisher noch nicht liest. Aber vielleicht ändert sich das ja ab nächster Woche 😉

Wollefest 4. Teil – die Wolle

So, nun also endlich der Beitrag über die Wolle die ich auf der Messe in Leipzig gekauft habe.

Eigentlich habe ich nur an 2 Ständen Wolle gekauft. Bei der Diakonie:

Die Garne sind wunderbar weich und sehr schön von Hand gefärbt. Und der Preis war einfach unschlagbar 🙂 Und ich hab auch schon die ein oder andere Idee für die Verwendung…

Und bei PondeRosa:

Beim bunten Bündel hab ich versucht die einzelnen Farben genauer zu erwischen. Aber meine Handykamera ist keine Spiegelrefexkamera 😉

Die Farben: Gelb, Rot, Lila, Grün, Blau und Orange.

Die Farben sind unglaublich intensiv und die Wolle fühlt sich wunderbar an. Ich habe den linken Strang im Urlaub angenadelt mit dem Tuch „Down to the River“ auch von PondeRosa (ein Bild im vorigen Beitrag). Und sie lässt sich genau so toll verarbeiten wie ich es mir vorgestellt habe. Wenn es fertig ist gibt es natürlich Bilder 😉

Sternkissen

Ich hab es geschafft etwas fertig zu stellen. Juchuuu

Damit ihr seht wie groß das Kissen in etwa wird, hab ich mal ein 50 gr Knäul dazu gelegt. Man kann es natürlich auch größer machen.

Und es ging recht schnell 😉

Ich habe auf dem Wollfest in Leipzig dieses Kissen an 2 Ständen gesehen. Auf die frage, wo ich die Anleitung kaufen kann, sagte man mir, das ich diese bei Ravelry kostenlos bekomme. Ich müsse nur „Sternkissen“ googeln. Das habe ich natürlich sofort getan. Und zu meiner großen Freude ich bin fündig geworden.

Die Anleitung ist von Gudrun Ohle aus Berlin. Hier ist der direkte Weg zur Anleitung, aber ihr dürft natürlich auch selber danach suchen 😉 Die Anleitung ist verstandlich und außer Zu- und Abnahmen sowie rechten Maschen muss man nicht viel können. Alles was man braucht sind nicht ganz 100 gr Sockenwolle, ein Nadelspiel und 2 Rundstricknadeln zum Stilllegen der Maschen.

Ich habe mit Resten gestrickt. Das war Sockenwolle aus einem Set mit insgesamt 200gr und einem Nadelspiel. Genauere Angaben kann ich leider gar nicht mehr geben, da ich keine Informationen mehr habe.
Viel Spaß beim Nachstricken 🙂

Wolle-Fest und Stoff-Messe Leipzig 2017 Teil 1

Das erste mal auf einer Wollmesse. Ich war ganz schön aufgeregt vorher und total platt hinterher. Und dazwischen war ich teilweise überwältigt von der Vielfalt an Fraben und Angeboten. Ich hatte mir vorher ein Limit gesetzt, da ich bei so schöner Wolle sonst keine Grenzen kenne und dann kaufe soviel ich wegschleppen kann und das ist ganz schön viel… 😉

Messe Leipzig

Die Messe war in der Glashalle der Messe Leipzig, was ich sehr schön fand, da ich so alle Farben im Tageslicht sehen konnte. Ich war kurz nach öffnen der Türen da und konnte die ersten Runden noch fast ganz allein drehen und in Ruhe die Auslagen betrachten. Kurze Zeit später kamen dann noch eine Strickfreundin mit Tochter und lustiger Stricktruppe dazu. Wir haben dann teilweise zusammen ein paar Runden gedreht und Kaffee getrunken.

Die Mädels glücklich nach der Messe. Foto von Simone B.

Drei Dinge hatte ich auf meiner Einkaufsliste: einen Wollabroller schöne Handgefärbte Wolle und eine Tasche für mein KnitPro Nadelsystem. Glücklich kann ich verkünden, dass ich alles und noch mehr bekommen habe…

Hier nur etwa die Hälfte der Stände

In den nächsten Tagen werde ich meine Schätze mal im Einzelnen zusammen mit ihrer Herkunft vorstellen. Vorallem, weil ein Teil der Beute für Bibobuchling ist 😀 – ich durfte ihr Geld für sie ausgeben. Sie sagte, dass sie darauf vertraut, dass ich weiß was sie mag. Ob das wirklich stimmt werde ich dann morgen wissen 🙈

Ein Bild der gesamten Beute

Ihr dürft euch also in der nächsten Zeit wieder über mehr Beiträge freuen. Ich hab auch tatsächlich das ein oder andere Teil fertiggestellt und will es euch natürlich gern zeigen. Da kommen Socken, Stulpen, ein Tuch und ein Fuchs…

Over the Rainbow

Warum nur schaffe ich es nicht regelmäßig Blogbeiträge zu schreiben? Dabei habe ich durchaus neben der Arbeit und dem Lesen vieler toller Bücher geschafft das ein oder andere Paar Socken und anderes zu schaffen oder immerhin fertig zu stellen…

Heute zeige ich euch ein weiteres Paar aus meiner Sockenchallenge. Es handelt sich um die Socke „Rainbow“ aus dem Monat April 2016 wie immer aus dem Sockenabo von Brigit Freyer.

Sobald meine Mitbewohnerin und liebster Häkelbuddy auch nur die Wolle sah fragte sie grinsend „Ohhh, die sind doch bestimmt für mich oder?“. Und ich versprach sie ihr im Tausch für ein paar schöne Fotos für diesen Blog. Und diese möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Wie man auf dem unteren Bild sieht, habe ich ganz gegen meine sonst Monk-artige strickweise nicht solange gesucht, bis der Raport sich für die 2te Socke perfekt passend wiederholt. Ich liebe es zwei identische Schocken zu stricken, aber bei dieser Wolle fand ich es komischer Weise totaaaal toll das nicht zu tun, weil sie so noch bunter und fröhlicher aussehen.