Die Strickprobe

Des einen Freud des anderen Leid. Oder so ähnlich.

Ich mache sie nicht gern. Ich will eigentlich viel lieber direkt mit dem richtigen Stück anfangen… und was macht man danach damit?

Was macht ihr eigentlich mit euren Strickproben? Bei mir ist das unterschiedlich. Manchmal hebe ich sie auf. Zum Beispiel wenn ich nicht direkt mit dem Projekt anfange und benutze es am Ende falls nötig zum zusammennähen der Einzelteile. Aber meistens ribbel ich es gleich wieder auf und beginne mit dem richtigen Stück.

Besonders, wenn wie bei dem Cardigan von weareknitters die Wolle so knapp bemessen zu sein scheint.

Ich gebe es zu, meist mache ich keine Probe. Wie ist es bei Euch? Strickprobe ja oder nein?