Die WollLust

Da ich in den letzten Tagen das Stricken und Häkeln stark vernachlässigt habe, stelle ich euch mal einen meiner Lieblings-Wolldealer vor.

Heute:

wolllust

Logo der Seite Die WollLust

Als ich noch studiert habe, hatte ich ja etwas mehr Zeit als heute so mit einer 40-Std.-Woche und Wochenendpendelei zwischen Salzgitter und Berlin. Deshalb hatte ich auch die Zeit mir die Wollläden in Berlin nach und nach mal anzusehen. Dabei bin ich unter anderem auch irgendwann vor 2 Jahren in „Die WollLust“ von Brigit Freyer spaziert und bin mit mehr Platz im Portemonnaie und einigen neuen Schätzchen nach Hause gegangen. Der Laden von Birgit Freyer ist sehr liebevoll eingerichtet und die wirklich schönen Garne werden in schönen Regalen dargeboten. Aber am meisten war ich von dem Socken-Abo angetan. Jeden 1. des Monats bekommt der/die Abonnent/in eine neue Anleitung für ein Paar Socken per Mail zugesendet. Für nur 50 € mehr bekommt man jeden 2. Monat auch noch die passende Wolle dazu nach Hause geliefert. Wenn man da mal allein Verpackung und Versand abzieht ein Schnäppchen. Vor allem, da die Wolle immer hochwertig ist und sich toll verarbeiten lässt.

Wer jetzt  denkt, naja, so ein Paar Socken im Monat designen ist ja nun auch nicht so schwer. Dem sei gesagt, dass es das gleiche Abo auch noch für Tücher gibt. Ich bin jedenfalls immer begeistert. Ich habe das Abo jetzt 2 Jahre in Folge gehabt. Die Socken aus den Abos sind übrigens erst nach 2 Jahren als Anleitung einzeln käuflich zu erwerben. Man hat also auch noch ein Exklusivrecht 😉

Die Anleitungen sind immer verständlich und gut nachzustricken und ich kann  es jedem Sockenstricker nur wärmstens empfehlen. Hier nochmal ein Paar Links zu den Socken, die ich schon vorgestellt habe.

Die September-Socke, Over the RainbowOver the Rainbow, Die Oktober-Socke, Happy Day um nur ein paar zu nennen.

Auch der Online-Shop ist wirklich toll. Ich musste bisher noch nie lange auf eine Bestellung warten und ich war immer von der Qualität der Wolle begeistert. Falls ihr mal in Berlin seid, schaut euch den Laden unbedingt an. Falls nicht, schaut wenigstens Online vorbei 😉

Liebe Frau Freyer, sollten sie diesen Blog lesen, dies ist eine Liebeserklärung nicht nur an ihre Designs und den tollen Laden und Service den sie bieten, sondern vor allem für die Freude die sie mir und den Nutznießern der Ergebnisse mit der Wolle und den Anleitungen der gestrickten Socken gemacht haben. Vielen Dank!

Advertisements

Herbst

Nein, ich meine nicht das Wetter der letzten Tage. Es geht um Peter, Henry und Erwin aus der „Four Seasons Series 3 -Herbst“ von laylala. Ich habe sie natürlich im Herbst begonnen und jetzt endlich beendet. Eigentlich fehlten nur noch die Arme und Augen. Aber darauf mussten die drei über ein halbes Jahr warten. Irgendwie kamen so viele spannende andere Projekte dazwischen. Von denen ich die Hälfte bis jetzt auch noch nicht fertig gestellt habe…

Also ich stelle sie kurz vor. Beginnen wir mit Peter Pilz.

Der zweite im Bunde ist Henry Hagebutte.

Und dann wäre da noch Erwin Eichel.

Sie sind alle aus Catania gemacht. Die Augen sind aufgenäht aus einfachem schwarzem Zwirn.

Ich hatte mir vorgenommen jetzt mal ein paar UFOs zu beenden. Es sind zwar nicht als ich neue beginne, aber ich versuche den Überblick zu behalten… 😉

Eine Vorschau

Ihr habt es vielleicht schon gemerkt, ich habe es diese Woche nicht geschafft einen Beitrag zu schreiben. Ich habe aber auch nicht viel fertig gestellt.

Aber es ist etwas fast fertig geworden und  da möchte ich schon mal Bilder zeigen.


Es handelt sich um ein Seepferdchenbaby 🙂 Es gehört zu SEPP dem Seepferdchen von Lalylala und es ist sooo niedlich. Die Anleitung gibt es unter anderem bei Dawanda zu kaufen. Die Anleitung war wie immer gut nachzuarbeiten und mit vielen Bildern gespickt, so dass man es wirklich gut nachmachen kann.

Nächste Woche können dann hoffentlich Papa und Baby vereint werden und dann gibt es auch einen Ausführlichen Bericht…

Das Sparschaf

Bei der Messe hatte ich mir ein Limit gesetzt, damit ich nicht ganz soooooo viel kaufe. Ich dachte dann, vielleicht sollte ich für die nächste Messe einfach ein bisschen sparen. Inspiriert von meiner Mitbewohnerin, die für jedes gelesene Buch Geld in eine Spardose wirft, habe ich mir für nicht mal zwei Euro diese Spardose mit passendem 🐏-Motiv angeschafft.


Jedesmal, wenn ich etwas fertig stelle werfe ich Geld in die Dose mit dem Schaf drauf für die nächste Messe. 😊

Ich habe ja so viele Ufos (ihr wisst schon: unfertige Objekte), dass es mit dem Sparen recht flott gehen müsste. Zumal ich mir vorgenommen habe, immer mindestens ein Projekt, besser aber zwei zu beenden, bevor ich ein neues beginne. Ich hoffe so die vielen Ufos loszuwerden. Ich werde kurz vor der nächsten Messe berichten, wie gut das denn geklappt hat 😉

Hier mal meine vorläufige „Preisliste“:

  • 2€ Stulpen und Kleinkram (Julekuler)
  • 5€ für Socken (mit und ohne Muster) und mittelgroße Projekte (zum Beispiel das Sternenkissen), kleine Tücher, Mützen
  • 10€ für große Tücher, Pullover und Strickjacken

Wolle-Fest 3. Teil – Der Wollabroller

Ich wollte schon lange einen Wollabroller haben. Ich finde es praktisch, die Knäule aufzustecken und dann die Wolle schön einfach abzuwickeln zum Stricken. Ja, ich gebe zu, es nichts für unterwegs. Aber für das Stricken zu Hause auf dem heimischen Sofa ist ein Wollabwickler wirklich toll.

Auf der Messe fand ich dann den Stand von Fabularasa und Ulrich Foken (hier seine Flickr-Seite und seine Webseite). Auf einem Bistrotisch waren die Fabularasa-Wollabroller in vielen unterschiedlichen Farben aufgestellt. Einer schöner als der andere, ich konnte mich nur schwer entscheiden. Letzten Endes ist es dann das Modell in Türkis geworden.

Meine Strick-Freundin Simone, die ja auch auf der Messe war sagte, dass sie auch schon einen Wollabroller von Ulich Foken habe und mehr als zufrieden sei. Sie kaufte auch gleich noch einen weiteren. Es gibt Dinge, von denen können Stricker*innen gar nicht genug haben. Und dazu scheint nicht nur Wolle zu gehören 😉 Sie sagte auch, dass es  eine eigene Revelry-Gruppe nur für die Bsitzer und Liebhaber der Fabularasa-Wollabroller gibt. Da musste ich doch direkt mal vorbei schauen und beitreten…

Meiner hat die Nummer 7816

Hallo, hier kommt Fibi Fuchs!

Sie steht schon länger in meinem Zimmer und wartet darauf vorgestellt zu werden.

Sie heißt Fibi Fuchs und ist nach einer Anleitung von Lalylala gearbeitet. Ich glaube ich habe es schon erwähnt, aber hier nochmal: ich liebe diese Figuren. Sie sind sooooo niedlich und wirklich einfach zu machen. Wer meinen Blog verfolgt (oder einfach ältere Beiträge aufruft) wird feststellen, dass Fibi Fuchs nicht die erste von Lydias Püppchen ist, die mir von der Häkelnadel hüpfte. Es gibt da auch schon Lupo, Kira, Oleg und Dirk. Schon halb fertig sind Sepp und Vlad. Ich liebe es neue Projekte zu beginnen…

Aber ab und an wird dann auch mal eins fertig 😊

Übrigens freut sich Fibi schon sehr darauf umzuziehen, denn sie wird ein Geschenk für meinem Großcousin sein. Der wird schon 1 Jahr alt und ist damit definitiv noch nicht zu alt für ein Kuscheltier 😻

Wolle-Fest und Stoff-Messe Leipzig 2017 Teil 1

Das erste mal auf einer Wollmesse. Ich war ganz schön aufgeregt vorher und total platt hinterher. Und dazwischen war ich teilweise überwältigt von der Vielfalt an Fraben und Angeboten. Ich hatte mir vorher ein Limit gesetzt, da ich bei so schöner Wolle sonst keine Grenzen kenne und dann kaufe soviel ich wegschleppen kann und das ist ganz schön viel… 😉

Messe Leipzig

Die Messe war in der Glashalle der Messe Leipzig, was ich sehr schön fand, da ich so alle Farben im Tageslicht sehen konnte. Ich war kurz nach öffnen der Türen da und konnte die ersten Runden noch fast ganz allein drehen und in Ruhe die Auslagen betrachten. Kurze Zeit später kamen dann noch eine Strickfreundin mit Tochter und lustiger Stricktruppe dazu. Wir haben dann teilweise zusammen ein paar Runden gedreht und Kaffee getrunken.

Die Mädels glücklich nach der Messe. Foto von Simone B.

Drei Dinge hatte ich auf meiner Einkaufsliste: einen Wollabroller schöne Handgefärbte Wolle und eine Tasche für mein KnitPro Nadelsystem. Glücklich kann ich verkünden, dass ich alles und noch mehr bekommen habe…

Hier nur etwa die Hälfte der Stände

In den nächsten Tagen werde ich meine Schätze mal im Einzelnen zusammen mit ihrer Herkunft vorstellen. Vorallem, weil ein Teil der Beute für Bibobuchling ist 😀 – ich durfte ihr Geld für sie ausgeben. Sie sagte, dass sie darauf vertraut, dass ich weiß was sie mag. Ob das wirklich stimmt werde ich dann morgen wissen 🙈

Ein Bild der gesamten Beute

Ihr dürft euch also in der nächsten Zeit wieder über mehr Beiträge freuen. Ich hab auch tatsächlich das ein oder andere Teil fertiggestellt und will es euch natürlich gern zeigen. Da kommen Socken, Stulpen, ein Tuch und ein Fuchs…