Bärbels Tuch

Dieses Tuch ist nicht für Bärbel (zumindest nicht meins), es ist von Bärbel. Also zumindest nehme ich das an, denn es ist ein Design von Bärbel Bögle. Ich habe auf dem Wollefest in Leipzig am Stand der Diakonie dieses schöne Tuch gesehen.

Das leicht verhüllte Modell im Hintergrund ist die liebste Strick- und Häkelfreundin/Kollegin/Mitbewohnerin Anne, welche freundlicherweise das Tuch in die Kamera hält mit dem Zettel auf dem steht wo ich die kostenlose Anleitung herbekomme. In diesem Fall war das Ravelry. Ich habe mir also gleich diese tolle Wolle dazu ausgesucht und sobald ich abends im Zug saß bei Ravelry nach der Anleitung gesucht. damit ihr nicht so lange suchen müsst hier der Link.

Und hier Bilder vom fertigen Tuch.

Ich mag die bunten Frühlingsfarben und die Wolle ist superweich und sehr schon zu stricken. Aber bisher war ich auch immer sehr zufrieden mit der Wolle von der Diakonie. Einziges Manko ist, dass die Lauflänge wohl eine andere ist als beim Anschauungsobjekt, denn es ist recht kurz. Also ich bekomme es einmal um den Hals, so das die Spitze und die Enden vorn liegen, aber nicht sehr lang (ein Knoten wird schon schwer). Aber es ist traumhaft weich… Vielleicht wird es nach dem Waschen und spannen noch etwas größer.

Werbeanzeigen

Sternkissen

Ich hab es geschafft etwas fertig zu stellen. Juchuuu

Damit ihr seht wie groß das Kissen in etwa wird, hab ich mal ein 50 gr Knäul dazu gelegt. Man kann es natürlich auch größer machen.

Und es ging recht schnell 😉

Ich habe auf dem Wollfest in Leipzig dieses Kissen an 2 Ständen gesehen. Auf die frage, wo ich die Anleitung kaufen kann, sagte man mir, das ich diese bei Ravelry kostenlos bekomme. Ich müsse nur „Sternkissen“ googeln. Das habe ich natürlich sofort getan. Und zu meiner großen Freude ich bin fündig geworden.

Die Anleitung ist von Gudrun Ohle aus Berlin. Hier ist der direkte Weg zur Anleitung, aber ihr dürft natürlich auch selber danach suchen 😉 Die Anleitung ist verstandlich und außer Zu- und Abnahmen sowie rechten Maschen muss man nicht viel können. Alles was man braucht sind nicht ganz 100 gr Sockenwolle, ein Nadelspiel und 2 Rundstricknadeln zum Stilllegen der Maschen.

Ich habe mit Resten gestrickt. Das war Sockenwolle aus einem Set mit insgesamt 200gr und einem Nadelspiel. Genauere Angaben kann ich leider gar nicht mehr geben, da ich keine Informationen mehr habe.
Viel Spaß beim Nachstricken 🙂

Over the Rainbow

Warum nur schaffe ich es nicht regelmäßig Blogbeiträge zu schreiben? Dabei habe ich durchaus neben der Arbeit und dem Lesen vieler toller Bücher geschafft das ein oder andere Paar Socken und anderes zu schaffen oder immerhin fertig zu stellen…

Heute zeige ich euch ein weiteres Paar aus meiner Sockenchallenge. Es handelt sich um die Socke „Rainbow“ aus dem Monat April 2016 wie immer aus dem Sockenabo von Brigit Freyer.

Sobald meine Mitbewohnerin und liebster Häkelbuddy auch nur die Wolle sah fragte sie grinsend „Ohhh, die sind doch bestimmt für mich oder?“. Und ich versprach sie ihr im Tausch für ein paar schöne Fotos für diesen Blog. Und diese möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Wie man auf dem unteren Bild sieht, habe ich ganz gegen meine sonst Monk-artige strickweise nicht solange gesucht, bis der Raport sich für die 2te Socke perfekt passend wiederholt. Ich liebe es zwei identische Schocken zu stricken, aber bei dieser Wolle fand ich es komischer Weise totaaaal toll das nicht zu tun, weil sie so noch bunter und fröhlicher aussehen.