„Under the Sea“ Anfang

[Werbung, unbeauftragt, unbezahlt]

Schon als ich die Ankündigung von Feinmotorik bei Instagram sah wusste ich, da kann ich nicht widerstehen. (Hier der Link zum Blogbeitrag) Als ich dann noch gesehen habe, das es mit Wolle von Rohrspatz und Wollmeise gestrickt wird, hatten sie mich. Über die Handgefärbte Wolle von Rohspatz & Wollmeise hab ich schon so viel gutes gehört und vor allem gelesen, so dass ich die Chance ergriffen habe und mir das Meisenkit in der Farbkombi Nr. 6) „African Queen“ bestellt.  Es ist die Hauptfarbe Heavy Metal und ein Birdie-Set mit den tollen Namen „2 Matsch“, „Krokodil“, „Silberdistel“, „Sabrina“, „Pesto“, „Pistazie“, „es grünt so grün“ und „Wasabi“. Wer mein Auto kennt, der weiß, ich mag Grün – und wie man auf den Bildern sieht sind es Grüntöne mit Schwarz (Heavy Metal) als Hauptfarbe, was die Farben meines Erachtens besonders schön zur Geltung bringt. Verstrickt wird im Set von Rohrspatz & Wollmeise Twin – 80% Merino Wolle Superwash / 20% Polyamid (100g / 311m).

Das Muster ist sehr einfach und eingängig, so dass ich die Anleitung nicht ständig mitnehmen muss. Das Muster sieht übrigens auch auf der Rückseite gut aus, so was mag ich ja sehr gern. 😍 Die Wolle lässt sich sehr gut verstricken und fühlt sich toll an. ICh bin schon sehr auf das Ergebnis gespannt. Die Stola muss am Ende noch gespannt werden. Sie würde sonst auch ein wenig schmaler und kürzer ausfallen als sie sollte. Auf die Strickprobe habe ich übrigens verzichtet. Ich mache ja schon unter normalen Umständen sehr ungern eine Strickprobe, aber wenn die Strickprobe dann auch noch gewaschen und gespannt werden muss vor dem Messen bin ich raus… sorry.

Wie haltet ihr das so mit den Maschenproben?

Werbeanzeigen

Da bin ich wieder!

Hallo liebe Leser*innen,

es war ja einige Zeit sehr ruhig hier auf meinem Blog. Das hatte mehrere Gründe. Zum Einen war und bin ich beruflich sehr eingespannt auf meiner Stelle als Teamleitung einer öffentlichen Bibliothek und zum anderen war ich anfangs etwas verunsichert wegen der ganzen neuen Verordnungen. Sei es die DSGVO oder auch die Kennzeichnungspflicht von Werbung.

Was meine Arbeit betrifft bin ich nach wie vor gut ausgelastet, aber zur Entspannung stricke und lese ich natürlich noch immer und ich muss sagen, das Bloggen fehlt mir irgendwie doch. Außerdem habe ich noch immer tägliche Besucher auf dem Blog. Das liegt vermutlich auch an meinen Posts bei Instagram (ihr findet mich dort als @Strikkedukker).

Ich versuche wieder wöchentlich von meinen Strick-, Häkel- und Filzergebnissen zu berichten. So wie zum Beispiel von dem KAL an dem ich grade fleißig mitstricke oder andere interessante Dinge rund um das Thema Wolle und Handarbeiten. Ich habe einen netten Podcast entdeckt, den ich euch nicht vorenthalten möchte, vermutlich kennt ihr ihn sogar schon…

Ihr seht, ich hab einiges vor. Jetzt muss ich mir nur die Zeit nehmen, dass auch für euch zu Papier zu bringen oder besser gesagt, im Blog verewigen. Aber ich gebe mir große Mühe! Bis zum nächsten Beitrag wünsche ich erst mal allen eine schöne restliche Woche. Die neue Beiträge versuche ich dann immer für Montag zu planen. Ich freue mich über viele Likes und Kommentare.

Also, bis Montag…